Farbkreis mit den Schmetterlingen – Fabelhafte Falter

Gleich beim ersten Durchblättern des diesjährigen Hauptkatalogs ist mir die Seite 120 besonders aufgefallen. Ich war so dermaßen von dieser Seite fasziniert, dass sich in mir immer mehr der Wunsch reifte, dieses Projekt unbedingt nachbasteln zu müssen.

Irgendwann hatte ich dann alle Materialien zusammen, hatte mir ausgedacht, wie ich es realisieren könnte und dann ging es ans Werk. Das hat dann zwar ein Weile gedauert, bis es final fertig war, dafür kann es sich aber auch richtig sehen lassen.

Ich bin von meinem Werk total begeistert. Ein kleines Video gibt es hier auch…. 🙂

Die verwendeten Grundfarben sind:

Ich habe Unmengen an Material verbraten. 🙂

Alles zu finden im Stampin‘ Up! Online-Shop:

  • allem voran die Stanzformen „Fabelhafte Falter“
  • verschiedene Prägeformen
  • verschieden farbigen Farbkarton
  • verschiedenes Designerpapier
  • dazu einiges an Schleifenbändern, Pailletten, Accessoires und Strasssteinen
  • begonnen habe ich damit, den Farbkarton Ton in Ton zu bestempeln
  • danach habe ich mithilfe eines Geodreiecks Teile im 45° Winkel zugeschnitten
  • mit einem Kreisschneider habe ich dann einen Kreis aus weißem Farbkarton mit einem Durchmesser von 31,5 cm ausgeschnitten
  • und darauf habe ich dann die Farbkarton-Tortenstücke aufgeklebt
  • nun kam noch einmal der Kreisschneider zum Einsatz und der Farbkarton wurde auf 32 cm zugeschnitten
  • als das geschafft war, konnte ich die Schmetterlinge vorbereitenprägen, stanzen, kleben
  • die Schleifenbänder habe ich Teils festgetackert, geklebt oder mit Hilfe von Brads befestigt
  • darauf habe ich dann die Schmetterlinge gesetzt
  • und ganz oben auf, kamen dann noch die Strasssteine, Pailletten und Accessoires

Nach diesen Impressionen wünsche ich Euch einen schönen Tag.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Österlicher Süßigkeiten-Becher

Ich habe mich ebenfalls mal mit den Süßigkeiten-Bechern aus dem Frühjahrskatalog beschäftigt und diese tollen Exemplare sind dabei herausgekommen.

Ich habe dazu das SAB-Metallic-Folienpapier Kussrot verwendet und das Metallic-Papier Schwarz aus dem Herbstkatalog, welches es weiterhin geben wird, da es in den Hauptkatalog übernommen wird.

Nach dem Zuschnitt der Banderole, habe ich die kleinen Schmetterlinge mit den Thinlits Formen „Schöne Schmetterlinge“ aus der Banderole ausgestanzt.

Danach habe ich die Banderole mit doppelseitigem Klebeband unterhalb des Becherrandes befestigt. In die Aussparungen habe ich dann Schmetterlinge aus dem schwarzen Metallic-Papier mit Sekundenkleber eingesetzt, da unser Tombow-Kleber auf dem Kunststoff nicht hält.

An den Becherrand habe ich einen Streifen schwarzen Metallic-Papiers ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband angebracht.

Für die Deckelgestaltung habe ich einen Kussrot-Kreis mit dem größten Kreis aus den Stickmuster-Framelits ausgestanzt.

Zum Schluss kamen noch 2 Blüten aus der Gänseblümchen-Handstanze auf den Deckel und ein kleines Schoko-Osterei.

Nun könnt Ihr Euch alles in meinem Video anschauen. Viel Spaß dabei.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

BlogHop Team Lüftchen – Geburtstagskarte

Ich begrüße Euch heute zum Februar-BlogHop vom Team Lüftchen und wünsche Euch viel Spaß beim Schauen.

Bei mir geht es heute noch einmal um Schmetterlinge.

Das besondere an meinem Schmetterling ist, dass ich ihn mit einer Struktur durch Heißembossen mit transparentem Embossingpulver versehen habe.

Weiterhin habe ich die bestickten Rechtecke eingesetzt und den Strukturprägefolder.


Es ist eine schöne schlichte Karte geworden, die schnell zu machen ist.

In diesem Film zeige ich Euch im Schnelldurchlauf, wie ich meine Karte erstellt habe. Schaut doch gern mal rein.

So, das war’s von mir. Ihr seid von Claudia gekommen und nun geht es bei Yvonne weiter. Ich wünsche Euch recht viel Spaß beim Blog-Hoppen. 🙂

Hier ist noch mal die vollständige BlogHop-Liste.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Prägen mit Stanzformen – mit Videoanleitung

Heute möchte ich Euch die Technik – mit Stanzen prägen – etwas näher bringen.

In den Thinlits Formen „Schöne Schmetterlinge“ gibt es zwei größere Stanzplatten mit zusammenhängen Schmetterlingen. Diese sind, meiner Meinung nach, hervorragend dazu geeignet, mit ihnen auch zu prägen.

Dazu legt man zunächst einmal eine Silikonmatte auf, gefolgt von einer Lage Papier und darauf kommt die Stanzform.

Durch die Silikonmatte kann die Stanzform nicht schneiden, es entsteht ein wunderbar geprägter Abdruck der Stanzform.

Ich benutze zum Prägen keine Mehrzweckplatte und nur eine Acrylplatte. Den Druck variiere ich mit verschiedenen Lagen von Pappe. Ich habe damit ein wenig herumexperimentiert, bis ich mit dem Ergebnis voll zufrieden war.

Wie ich genau vorgegangen bin, zeige ich Euch in meiner Videoanleitung.

Ich hoffe, ich habe alles gut erklärt und wünsche Euch viel Spaß, beim Ausprobieren..

Viele liebe Grüße

Eure Karin