Bloghop Team Lüftchen – Weihnachtskarten

Heute ist wieder BlogHop-Time im Team Lüftchen und zum Thema haben wir – Weihnachtskarten.

Ich habe mit den Stempelset „Besinnliche Weihnachten“ gearbeitet. Die Strophe aus dem Weihnachts-Lied „Sind die Lichter angezündet“ kenne ich noch sehr gut aus meiner Kindheit und so habe ich diese Liedzeile in meiner heutigen Karte verarbeitet.

Meine Karte ist in Kupfer, Schwarz, Vanille gehalten, also mal nicht in den typischen Weihnachtsfarben.

Auf der Vorderseite habe ich das Kerzenarangement aus dem Stempelset mit Kupfer embossed und mit Glanzfarbe Kupfer und einem Pinsel „ausgemalt“ und besprenkelt.

Die Karte ist dreiteilig – Dazu habe ich die Länge eines A4-Blattes genommen und die Breite auf 14,85 cm zugeschnitten. Die lange Seite wurde dann bei 10,5 und 21 cm gefalzt.

Auf die kleine Innenseite habe ich ein Ornament aus den Stanzformen „Adventsakzente“ gesetzt, nachdem ich diesen Teil der Karte noch mit dem Prägefolder „Seppmuster“ durch die BigShot gegeben habe.

Die Liedzeile habe ich ebenfalls in Kupfer embossed.

Auf den dritten Teil der Karte kam der Weihnachtsgruß, mit dem Stempelkissen „Kupfer“. Dort ist dann auch Platz um seine Weihnachtsgrüße unterzubringen.

So, das war’s von mir. Ihr seid von Anja gekommen und nun geht es bei Claudia weiter. Ich wünsche Euch recht viel Spaß beim Blog-Hoppen.

Hier ist noch mal die vollständige BlogHop-Liste.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Geburtstags/Hochzeits-Karte im XXL Format mit Anleitungs-Video

Heute gibt es noch einmal einen Nachtrag zu meinem One-Page-Album.

Ich habe das Album als Geburtstags-Karte im XXL-Format gestaltet, die man auch durchaus als Hochzeits-Karte gestalten könnte.

Diese Faltung lässt so viel Spielraum in der gestalterischen Freiheit, dass die Projekte immer anders aussehen und immer auch etwas spektakulär.

Diese Karte (Album) wird eigentlich aus einem einzigen A3 Bogen gefaltet und es ist von Vorteil, wenn das Papier dafür eine Stärke zwischen 80 und 100 g hätte. Dann ist sie ohne Probleme und ohne Hilfsmittel wunderbar zu falten, seht Ihr hier noch einmal in meinem One-Page-Album-Video.

Heute zeige ich Euch aber noch eine Variante, bei der ich 12 x 12″ (30,5 x 30,5 cm) Designpapier-Bögen verwendet habe. Dafür musste ich zwei Bögen zusammenkleben und die Falzlinien ausmessen und vorfalzen.

Hier seht Ihr den Entstehungsprozess noch einmal im Video festgehalten:

Ich hoffe, es hat Euch gefallen und wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Bloghop Team Lüftchen – Männergeburtstagskarte

Es ist wieder BlogHop-Tag im Team Lüftchen und heute zeigen wir Euch unsere Kreationen zum Thema Geburtstag.

Ich habe eine Geburtstagskarte in gedeckten Farben für Euch, die man auch ganz gut als Männerkarte nehmen kann.

Als Grundlage für meine Karte habe ich mein „One-Page-Album“ genommen, weil ich denke, dass diese Faltung sowohl als Album, als auch als Karte durchgehen kann.

Sie bietet viel Platz und Gestaltungsspielraum. Man kann große und kleine Tags einstecken, auch mehrere, wenn nötig und sie bietet viele verschiedene Variationsmöglichkeiten.

Ich bin ganz froh darüber, dass ich diese Faltung entdeckt und in ein für uns übliches Format umgewandelt habe und werde sie bestimmt noch öfter einsetzen und Euch zeigen.

Zum Ausschmücken meiner Karte habe ich das Memories and More-Kartenset „Meer der Möglichkeiten“ verwendet. Es bietet ganz tolle Möglichkeiten, seine Werke zu gestalten und zu verzieren.

Wie die Faltung gemacht wird, habe ich in diesem Video bereits erklärt.

Inzwischen habe ich auch tolles Papier in A3-Format in Holzoptik und auch gleich ganz viel davon bei Amazon gefunden. Dort wurden diese A3-Bögen als Tischsets verkauft. Den Link dazu findet Ihr in der Video-Beschreibung zu meinem One-Page-Album auf meinem YouTube-Kanal.

So, das war’s von mir. Ihr seid von Claudia gekommen und nun geht es bei Yvonne weiter. Ich wünsche Euch recht viel Spaß beim Blog-Hoppen. 🙂

Hier ist noch mal die vollständige BlogHop-Liste.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Floating frame card

Zurzeit kursiert eine neue Technik im Netz – „Floating frame cards“ oder auch „Press’N Seal Technique“.

Hierbei werden verschiedene kleine Stanzteile mittels einer selbstklebenden Haushaltsfolie festgehalten, bis man diese gestanzt und mit Dimensionals versehen hat, um sie auf seinem Projekt zu platzieren.

Sehr schön erklärt und zu sehen in einem Videos von Bruno Bertucci.

Diese Folie kommt aus Amerika, man findet sie hier aber auch bei Amazon oder bei „Stempelmeer.de“.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Bloghop Team Lüftchen – Miura-Faltung

Das Anliegen unseres heutigen Team-Bloghops vom Team Lüftchen – ist es, Euch besondere Kartenformate näher zu bringen.

Ich möchte Euch die Miura-Faltung vorstellen.

Für diese Karte habe ich das „Besondere Designerpapier Pfauenpracht“ verwendet und ich habe mit den Stempelsets „Very Versailles“ und „Fanciful Fragrance“ gearbeitet.

Die Grundlage dieser Karte bildet ein Stück Flüsterweißer Farbkarton mit den Maßen 29,7 x 15 cm.

Am oberen und unteren Rand habe ich jeweils einen Streifen DSP Pfauenpracht in 29,7 x 5 cm angebracht.

Danach habe ich das Blatt in drei Teile geteilt und an der ersten Falz 5 cm von oben abgemessen und an der zweiten Falz 5 cm von unten abgemessen. Im Anschluss werden diese Schnittpunkte mit den links und rechts liegenden Endpunkten von Falz- und Außenkanten verbunden.

Für die 2. Karte habe ich ein Stück „Designerpapier Magnolienweg“ in 29,7 x 15 cm verwendet. Ebenfalls zum Einsatz kam aus dem Karten-Sortiment Erinnerungen & Mehr, das „Kartenset Magnolienweg“.

So, das war’s von mir. Ihr seid von Claudia gekommen und nun geht es bei Yvonne weiter. Ich wünsche Euch recht viel Spaß beim Blog-Hoppen. 🙂

Hier ist noch mal die vollständige BlogHop-Liste.

Viele liebe Grüße

Eure Karin