Österlicher Süßigkeiten-Becher

Ich habe mich ebenfalls mal mit den Süßigkeiten-Bechern aus dem Frühjahrskatalog beschäftigt und diese tollen Exemplare sind dabei herausgekommen.

Ich habe dazu das SAB-Metallic-Folienpapier Kussrot verwendet und das Metallic-Papier Schwarz aus dem Herbstkatalog, welches es weiterhin geben wird, da es in den Hauptkatalog übernommen wird.

Nach dem Zuschnitt der Banderole, habe ich die kleinen Schmetterlinge mit den Thinlits Formen „Schöne Schmetterlinge“ aus der Banderole ausgestanzt.

Danach habe ich die Banderole mit doppelseitigem Klebeband unterhalb des Becherrandes befestigt. In die Aussparungen habe ich dann Schmetterlinge aus dem schwarzen Metallic-Papier mit Sekundenkleber eingesetzt, da unser Tombow-Kleber auf dem Kunststoff nicht hält.

An den Becherrand habe ich einen Streifen schwarzen Metallic-Papiers ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband angebracht.

Für die Deckelgestaltung habe ich einen Kussrot-Kreis mit dem größten Kreis aus den Stickmuster-Framelits ausgestanzt.

Zum Schluss kamen noch 2 Blüten aus der Gänseblümchen-Handstanze auf den Deckel und ein kleines Schoko-Osterei.

Nun könnt Ihr Euch alles in meinem Video anschauen. Viel Spaß dabei.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

BlogHop Team Lüftchen – Geburtstagskarte

Ich begrüße Euch heute zum Februar-BlogHop vom Team Lüftchen und wünsche Euch viel Spaß beim Schauen.

Bei mir geht es heute noch einmal um Schmetterlinge.

Das besondere an meinem Schmetterling ist, dass ich ihn mit einer Struktur durch Heißembossen mit transparentem Embossingpulver versehen habe.

Weiterhin habe ich die bestickten Rechtecke eingesetzt und den Strukturprägefolder.


Es ist eine schöne schlichte Karte geworden, die schnell zu machen ist.

In diesem Film zeige ich Euch im Schnelldurchlauf, wie ich meine Karte erstellt habe. Schaut doch gern mal rein.

So, das war’s von mir. Ihr seid von Claudia gekommen und nun geht es bei Yvonne weiter. Ich wünsche Euch recht viel Spaß beim Blog-Hoppen. 🙂

Hier ist noch mal die vollständige BlogHop-Liste.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Prägen mit Stanzformen – mit Videoanleitung

Heute möchte ich Euch die Technik – mit Stanzen prägen – etwas näher bringen.

In den Thinlits Formen „Schöne Schmetterlinge“ gibt es zwei größere Stanzplatten mit zusammenhängen Schmetterlingen. Diese sind, meiner Meinung nach, hervorragend dazu geeignet, mit ihnen auch zu prägen.

Dazu legt man zunächst einmal eine Silikonmatte auf, gefolgt von einer Lage Papier und darauf kommt die Stanzform.

Durch die Silikonmatte kann die Stanzform nicht schneiden, es entsteht ein wunderbar geprägter Abdruck der Stanzform.

Ich benutze zum Prägen keine Mehrzweckplatte und nur eine Acrylplatte. Den Druck variiere ich mit verschiedenen Lagen von Pappe. Ich habe damit ein wenig herumexperimentiert, bis ich mit dem Ergebnis voll zufrieden war.

Wie ich genau vorgegangen bin, zeige ich Euch in meiner Videoanleitung.

Ich hoffe, ich habe alles gut erklärt und wünsche Euch viel Spaß, beim Ausprobieren..

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Geburtstagskarten im XXL-Format in Blütenpracht

In der Hoffnung, dass es nun bald mal was wird, mit dem Frühling, habe ich mit ganz vielen Blüten gearbeitet.

Und damit der Hauptkatalog nicht so ganz in Vergessenheit gerät, habe ich mich mal wieder daraus bedient.

  • DSP Blütenpracht (146913)
  • Lasercut-Papier „Fantastisch Filigran“ (146907)

Ich habe meine Geburtstagskarten in der Normalgröße von 14,8 x 10,5 cm und im A5-Format 21 x 14,8 cm gestaltet.

Das Lasercut-Papier ist die perfekte Ergänzung zu dem wunderschönen Designpapier-Blumenmuster.

So, wenn das nicht hilft, dann weiß ich auch nicht. Wärmer wird es ja schon mal, dieses Wochenende, jetzt muss es nur noch mit der Sonne klappen, damit wenigstens die ersten Frühlingsboten in die Gänge kommen.

Viele liebe Grüße

Eure Karin