Meine Swaps für Amsterdam 2017

Endlich ist es soweit. Es geht nach Amsterdam. 🙂

Dort findet das Stampin‘ Up! – Ereignis des Jahres statt  – die „Onstage Live„.

2 x im Jahr gibt es diese Großveranstaltungen.

Im April zum Start des Hauptkatalogs und im November zum Start des nächstjährigen Frühjahrskatalog. Der Herbst/Winter-Katalog wird innerhalb einer Prämien-Reise im Sommer vorgestellt.

In einem Markt findet immer die „Live“-Veranstaltung statt und in den anderen Märkten dann die „local“ Variante.

Nachdem ich im letzten Jahr schon 2 x zur „Onstage local“ in Düsseldorf war, steht nun die 3 tägige „Live“-Veranstaltung bevor und ich freue mich riesig darauf nach Amsterdam zu fahren.

War noch nie dort und ich verspreche mir viele tolle Eindrücke, viel von Amsterdam sehen zu können und eine tolle Zeit mit hunderten bastelverrückter Demos aus aller Welt zu verbringen.

Wie immer, wenn sich Demos irgendwo treffen, wird „geswappt„. So nennt sich der Austausch von kleinen Projekten, die als Anregung dienen sollen und gleichfalls kleine Geschenke darstellen.

Meine Swap-Produktion habe ich nun erfolgreich abgeschlossen, alles ist verpackt und bereit für die Reise.

Und damit Ihr schon mal was zum Schauen habt, zeige ich Euch meine Swaps hier schon einmal.

So sah es aus, nachdem alles zugeschnitten, gestanzt und geprägt war und es „nur“ noch zusammengesetzt werden musste.

Und dass sind nun meine Swaps.

Ich habe eine große und eine kleinere Variante gemacht, da es für Demos, die von weit her angereist kommen, immer etwas schwierig ist, mit großen Mengen Swaps wieder in den Flieger zu steigen. Außerdem kann man kleinere Swaps auch besser in Project-Life-Hüllen aufbewahren.

Ich bin zurzeit ganz verliebt in die Farbkombination – Zartrosa/Anthrazitgrau und habe auch gleich einige Geburtstagskarten damit gestaltet, die zeige ich Euch dann nach Amsterdam in einem gesonderten Beitrag.

   

So nun muss ich mich aber sputen, ich bin dann mal weg.

Fotos von Amsterdam und der Begegnung mit den anderen Demos könnt Ihr auf Instagram und Facebook schauen, die neuen Produkte dürfen leider erst ab Montag, 10. April 21 Uhr gezeigt werden. Solange müsstet Ihr Euch noch gedulden. Und dann steht auch die Auslaufliste zur Verfügung und Ausverkauf des alten Katalogs und Vorverkauf des neuen Katalogs können beginnen. 🙂

Ich werde Euch dann auch ausführlich darüber berichten, was es im nächsten Hauptkatalog alles für tolle Sachen gibt. Ich bin überzeugt davon, dass es wieder ein „unbedingt haben“ Katalog wird. 🙂

Habt also eine schöne Zeit, wir sehen uns.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Diese Produkte habe ich verwendet:

Eine Hummelkarte

Wir hatten letztes Wochenende ein etwas größeres Teamtreffen vom Team „Lüftchen“ bei Anja.

Wir hatten uns für einen ganzen Tag zusammengefunden und wir hatten wirklich sehr viel Spaß, haben gut gegessen und waren natürlich ordentlich kreativ. 🙂

Das Vorbereiten von Projekten haben wir dieses Mal auf breite Schultern verteilt und so hatte ich mich auch bereiterklärt, eine Karte vorzubereiten, und zwar diese süße Hummelkarte.

Da wir fast 20 Mädels waren, war ordentlich viel vorzuschneiden, zu stempeln und zu stanzen.

An Farben habe ich Pfirsich pur, Flamingorot und Zarte Pflaume verwendet.

Eine Lage Flüsterweiß habe ich mit der Sechseck-Prägeform geprägt und danach mit den Schwammwalzen eingefärbt. Aus der zweiten Lage geprägtem Flüsterweiß habe ich dann einzelne Wabenmuster ausgeschnitten und aufgeklebt.

Die Hummeln stammen aus dem Libellen-Stanzen-Set.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Und hier wieder die verwendeten Produkte:

Ringboxen als kleine bunte Teller

Diese kleinen Boxen, die mit einem Ring in Form gehalten werden, können zu Weihnachten auch als kleine bunte Teller genutzt werden.

stampin-up-gemuetliche-weihnachten7

stampin-up-gemuetliche-weihnachten8

stampin-up-gemuetliche-weihnachten9

Anleitung

Für die Boxen wird ein Stück Farbkarton oder Designpapier mit einem durch 3 teilbaren Maß zugeschnitten. Ich habe 12x 12 cm genommen.

Jede Seite wird bei 4 und 8 cm gefaltet. die jeweils an den Ecken liegenden Quadrate werden auch in der Diagonale gefalzt.

Danach werden die Spitzen mit kleinen Löchern versehen und dann kann der Ring durchgezogen werden.

Für die Füllung habe ich rotes Papiergras genommen und ein paar kleine Schokies hineingetan.

stampin-up-gemuetliche-weihnachten10

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Mini-Nutella-Strohhalm-Box

Diese kleinen Mini-Nutella-Gläschen sind genau das Richtig, um kleine Aufmerksamkeiten zur Weihnachtszeit zu verschenken an Familie, Freunde, Nachbarn, der Friseurin, der Kosmetikerin…. 🙂

Eben an alle, denen man mal DANKE sagen möchte.

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox3

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox2

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox4

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox7

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox6

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox5

Anleitung

  • Farbkarton 13,5 cm x 23,5 cm
  • Designpapier 16 x 4 cm

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox8

Der Farbkarton wird auf 23,5 cm x 13,5 cm zugeschnitten und nach Vorlage gefalzt.

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox9

4x Designpapier von 4 x 4,5 cm zuschneiden und wie unten zu sehen aufkleben, dabei das Muster beachten.

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox10

Nun kann die Box zusammengesetzt werden. Um die „Flügel“ zu erhalten, werden die Seitenteile des Deckels nach außen gefalzt.

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox11

stampin-up-mini-nutella-strohhalmbox12

Zum Schluß kann die Box noch ein wenig verziert werden.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

One Sheet Wonder – Stamp a Stack – mit Anleitung

stampin up zauberhafte blueten3

Ich möchte Euch heute gleich zwei Techniken vorstellen:

One Sheet Wonder

Hierbei wird versucht, ein Stück Designpapier so zuzuschneiden, das möglichst wenig, oder gar kein Verschnitt anfällt.

Stamp a Stack

Mehrere Karten auf einmal erstellen.

Für mein Kartenset habe ich das besondere Designerpapier „Zauberhafte Blüte“ und das Stempelset „Falling Flowers“  aus dem Hauptkatalog gewählt. Die verwendeten Farben sind: Flamingorot, Pfirsich pur und Zarte Pflaume. Als Kartengrundlage habe ich Flüsterweiß, Himbeerrot und Zarte Pflaume verwendet. Die Schriftstempel stammen aus dem Set „Geburtstagsblumen“.

Anleitung

stampin up zauberhafte blueten12

Zunächst wird ein Stück Designpapier (15x15cm) mit Hilfe der Schwammwalzen in verschiedenen Farben eingefärbt.

stampin up zauberhafte blueten10

Der Trick an der Sache ist nun, dass dieses Stück Papier so geteilt wird, dass wir daraus 5 Karten gestalten können. Dazu macht man sich im voraus am besten ein kleines „Schnittmuster“, je nachdem, wie die Karten aussehen sollen, bzw. was die Papiermaße hergeben.

stampin up zauberhafte blueten11

Dieses Vorgehen kann natürlich auch auf größere Bögen übertragen werden, so kann das oft etwas teurere Designpapier optimal genutzt werden.

Und hier seht Ihr nun mein Kartenset im einzelnen:

stampin up zauberhafte blueten5

stampin up zauberhafte blueten6

stampin up zauberhafte blueten7

stampin up zauberhafte blueten9

stampin up zauberhafte blueten8

So, nun habt Ihr auf einen Schlag einen kleinen Karten-Stapel (Stamp a Stack) „auf Halde“ liegen, für den Fall, dass mal schnell eine Karte benötigt wird.

Ich hoffe, Euch gefällt mein kleines Kartenset und wünsche wie immer, viel Spaß beim Nachbasteln.

Liebe Grüße

von Karin