Video-Rundgang durch meine neue Kreativwerkstatt

Heute möchte ich Euch auf eine Room Tour durch meine neue Kreativwerkstatt einladen.

 

 

 

 

 

 

Vor wenigen Wochen bin ich mit meinen Bastelsachen in einen größeren Raum gezogen.

Nachdem nun wieder alles eingeräumt und an seinem Platz ist, habe ich für Euch ein kleines Video zusammengestellt, indem ich Euch mein neues kreatives Reich etwas näher vorstellen möchte.

Ich will gar nicht so viel erzählen…..Schaut gerne mal rein….. 🙂

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Falls Ihr Fragen habt, meldet Euch gern bei mir.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Karten-Sketch in Kartenbox mit Video-Anleitung

Heute habe ich mal etwas ganz anderes für Euch – eine Video-Anleitung 🙂

Bevor ich Euch zeige, wie ich diese Karte gestaltet habe, habe ich noch den ein oder anderen Tipp für Euch.

Es kommt ja immer mal wieder vor, dass man schnell mal eben eine Karte zu einem Anlass benötigt.

Dafür habe ich mir eine Karten-„Notfallbox“ eingerichtet, die ich Euch hier einmal etwas näher vorstellen möchte.

  

Das Herzstück meiner Kartenbox ist ein Karten-Sketch…

Die Idee dahinter ist, dass man eine Zeit lang alle „schnell mal eben“ Karten nach ein und dem selben Karten-Sketch arbeitet und zwar so lange, bis er „ausgebastelt“ ist und man sich einen neuen zur Hand nimmt.

Ich verbinde damit ganz viele Vorteile:

  • Wenn man sonst noch nichts hat, hat man wenigstens schon einmal eine Idee
  • Und ein Projekt nach einer Idee zusammenzustellen, ist besser, als wenn man komplett von vorn beginnen müsste
  • Man kann immer auf aktuelle Produkte zurückgreifen – neues Designpapier, neue Stanzen usw
  • Ein weiterer großer Vorteil ist, dass man auf jeden Anlass reagieren kann – vom Geburtstag, über Einladungen, Hochzeitskarten oder Danke-Karten – alles kann nach diesem Sketch gestaltet werden

Neben dem Sketch befinden sich in meiner Kartenbox eine Menge anderer Utensilien.

  • Einige Grundkarten
  • Briefumschläge und Briefmarken
  • Und es passt noch einiges an Bastelmaterial hinein, wie
  • Tombow-Kleber, Dimensionals, Klebepunkte, Falzbein, Schere, Strasssteine uvm

Noch eine Hand-Stanze dazu und man hat ein kleines Bastelpaket, was überall mit hingenommen werden kann – in den Garten, in den Urlaub….

Als ich das Bastelmaterial für die Kartenbox zusammengesammelt habe, ist mir aufgefallen, das der Warenwert so um die 60,- € beträgt. Für 60,- € Bestellwert gibt es bei Stampin‘ Up! immer mal wieder kleinere und größere Aktionen, wie die Sale A Bration am Anfang des Jahres und die Bonustage jetzt im Juli.

Noch bis zum 31. Juli könnt Ihr für 60,- € Warenwert, einen 6,- € Gutschein erhalten, der im August eingelöst werden kann.

Ich habe noch ein eigenes Angebot für Euch.

Noch bis zum 31. Juli 2017 würde ich für eine Bestellung über 60,- € eine (leere) Kartenbox gratis dazugeben. (pro Person einmalig  eine Box)

Ein Beispiel-Materialpaket könnte im Einzelnen so aussehen, kann aber natürlich auch individuell zusammengestellt werden:

Mehrzweck-Flüssigkleber (Tombow) 110755 5,00 €
Mini-Klebepunkte 103683 6,50 €
Stampin‘ Dimensionals 104430 5,00 €
Papierschere 103579 12,00 €
Papierfalter (Falzbein) 102300 8,50 €
Basic Strassschmuck 144220 6,25 €
Handstanze Zier-Etikett 143715 22,00 €
65,25 €

Wer sich also für meine Karten/Utensilien-Box interessiert, melde sich gern bei mir.

Nun kommen wir aber endlich zu meinem heutigen Video. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Zuschauen und würde mich über einen Kommentar sehr freuen. Auch ein „Daumen hoch“ oder Kanal-Abo auf Youtube ist gern gesehen. 🙂

 

 

Das es nicht langweilig sein muss, Karten nach ein und dem selben Sketch zu arbeiten, beweisen meine Beispiel-Karten für verschiedene Anlässe.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Framelits-Holder als Umschlagbox

Heute zeige ich Euch eine schöne Aufbewahrungsbox für Framelits-Cases, die ich mit dem Envelope Punch Board/Umschlagbrett erstellt habe.

Um das Designpapier („Kreativ koloriert“, aus der SAB), voll ausnutzen zu können, benötigte ich für die schwarze Grundbox ein A3-Format aus dem Schreibwarenladen und mal nicht von SU 🙂

Ich habe das so gemacht, dass ich im Grunde zwei Boxen erstellt habe, eine Grundbox aus Farbkarton für die Stabilität und eine 7 mm kleinere DSP-Box für’s „hübsch aussehen“.

Mit einem Boxenrechner, den man ja mitterweile häufig im Netz finden kann, habe ich mir die Maße für das Papier und die ersten beiden Punches ausgeben lassen.

Ich schreibe Euch hier mal die Maße für die Box mit den breiten Framelits-Cases (z.B. die Buchstaben) auf.


Grundbox – schwarzer Farbkarton:

  • Länge: 17,5 cm
  • Breite: 10,0 cm
  • Höhe: 7,0 cm

  • Papiergröße: 31,5 cm x 31,5 cm
  • 1. Punch: 13,5 cm
  • 2. Punch: 23,4 cm

Designpapierbox

  • Länge: 16,8 cm
  • Breite: 9,3 cm
  • Höhe: 6,3 cm

  • Papiergröße: 29,6 cm x 29,6 cm
  • 1. Punch: 13,0 cm
  • 2. Punch: 21,9 cm

Da die Papiermaße und die Punches über das Envelope Punch Board hinausragen, ist es eine nicht so leichte Aufgabe, die beiden Boxen zu erstellen. Dazu könnte man sich ein Lineal unterlegen und man muss zwischendurch die Falzlinien mit einem Falzbein auf einer Moosgummi-Matte bis zum Rand durchziehen. Aber dafür habt Ihr dann eine Box aus einem Gruß und müsst nichts anstückeln. 🙂

Ihr solltet also vorher schon mal eine wenig „geübt“ haben oder erst mal eine Musterbox aus A3 Kopierpapier erstellen, damit Ihr Euch nicht den Farbkarton oder das DSP verschneidet.

Beide Boxen noch nicht falten.

Die Designpapierbox wird an den Falzlinien auseinandergeschnitten und jeweils auf die Grundbox angepasst (event. müsste man hier und da noch etwas nachschneiden, damit die einzelnen Teile auf den Farbkarton passen) und bis auf zwei Teile aufgeklebt. Welche Teile das sind, seht Ihr in der Diashow.

Nun kann die Farbkartonbox mit dem aufgeklebten DSP gefaltet und zusammengesetzt werden, seht Ihr ebenfalls im Video.

Die Box wird nicht geschlossen, die Lasche wird hinten angeklebt und erhöht so die Stabilität.

Ich habe alle Arbeitsschritte fotografiert und in einer Diashow verarbeitet.

Ich hoffe, Ihr kommt damit zurecht, ansonsten meldet Euch gern.

Neben den Framelits, könnt Ihr diese Box auch für Prägefolder und beispielsweise auch für DSP-Blöcke in 6″ x 6″ inch arbeiten.

Eine kleinere Variante dieser Art von Box habe ich bereits hier einmal bebildert und mit einer kleinen Anleitung versehen, gepostet.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln. 🙂

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Origami Star Box mit Video-Anleitung

Heute ist eine ganz große Premiere für mich. Ich habe mein erstes Anleitungs-Video gedreht, bearbeitet und online gestellt. Noch ein bisschen holprig zwar, aber ich bin mit dem Ergebnis schon mal mehr als zufrieden 🙂 Ihr findet das Video etwas weiter unten.

Ich habe diese tollen Origami Star Boxes für Euch und ich habe sie mit dem neuen Designerpapier im Block – Gemütliche Weihnachten gestaltet. Ich finde dieses Papier total toll, aber seht selbst:

stampin up gemuetliche weihnachten origami star box

stampin up gemuetliche weihnachten origami star box7

stampin up gemuetliche weihnachten origami star box6

stampin up gemuetliche weihnachten origami star box5

stampin up gemuetliche weihnachten origami star box4

stampin up gemuetliche weihnachten origami star box3

stampin up gemuetliche weihnachten origami star box2

Und nun viel Spaß bei meinem Video. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr einen kleinen Kommentar hinterlassen würdet, wie es Euch gefallen hat.

Vielen Dank und liebe Grüße

Eure Karin