Team Blog-Hop „Frühling, komm zeig dich!“

Conibaer

Willkommen zum Blog-Hop des Conibaer-Teams. Wir möchten Euch mit unseren Kreationen in Frühlingsstimmung versetzen. Der Februar ist geschafft und es besteht gute Hoffnung, dass sich die Sonne bald wieder mehr zeigt, die Temperaturen steigen und die Natur zu neuem Leben erwacht.

Wir würden uns freuen, wenn unsere Werke Euch Quelle an Inspiration und Kreativität sein könnten. Hüpft von Blog zu Blog und schaut Euch an, was uns zum Thema Frühling eingefallen ist. Am Ende meines Beitrags findet Ihr die Blogliste.

Und nun kommt mein Werk. Ich habe mich für eine Rahmenkarten entschieden.

stampin up rosengarten rahmenkarte

Sie ist ein bisschen aufwändiger, eignet sich aber noch zum Verschicken und kann ganz schlicht oder richtig üppig gestaltet werden, je nachdem, zu welchem Anlass sie sein soll.

stampin up rahmenkarte2

Ich habe auch wieder eine kleine Anleitung für Euch.

Anleitung

Der Kartenzuschnitt der Grundkarte liegt bei 29,7 cm x 15 cm. Diese wird längsseitig bei 14,5 cm gefalzt, dann gedreht und noch einmal bei 14.5 cm. Damit hat die Karte einen „Rücken“ von 0,7 cm, damit der Fensterrahmen genügend Platz hat.

Nun wird das Fenster eingemessen. Dazu macht Ihr Euch an allen Seiten bei 2,3 und 3 cm Markierungen, auch ruhig mit Lineal und Bleistift, dass kann dann wieder wegradiert werden. Nun habt Ihr zwei Rahmen. Ihr schneidet beide Diagonalen ein und falzt die Rahmen, wie auf dem Bild zu sehen.

stampin up rahmenkarte

Jetzt wird ein Einleger mit den Maßen 10,3 x 9,9 cm benötigt. Diesen klebt Ihr in den Rahmen ein. Um das von der Rückseite schön zu verstecken, könnt Ihr eine Abdeckung anbringen. Dazu wird ein Papier in 11,7 x 11,3 cm benötigt, das jeweils am Rand bei 0,7 cm gefalzt und zu einer kleinen Schachtel verarbeitet wird. Diese Abdeckung klebt Ihr von Innen auf den Rahmen.

Nun geht es schon ans Dekorieren. Für die Fensterumrandung auf der Vorderseite könnt Ihr Designpapier oder selbstgestaltetes Papier verwenden. Ich habe mir aus einem Stück Flüsterweiß, mit einem Farbverlauf in Rasierschaumtechnik, von 14,4 x 13,9 cm ein Fenster in den Maßen 10,8 x 10,3 cm ausgeschnitten und diesen Rahmen dann auf die Karte aufgebracht.

Innen habe ich noch ein Stück Designpapier (9,6 x 9,3 cm) und einen Einleger mit Schmetterling verarbeitet. Da sind ja Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

stampin up rahmenkarte3

Ich habe diese Rahmenkarte noch in verschiedenen Ausführungen gestaltet, wie Ihr hier sehen könnt.

stampin up rahmenkarte4

Die Rose ist mit den „Thinlits Formen Rosengarten“ ausgestanzt und die Schmetterlinge mit den Stanzen „Mini-Schmetterling“ und „Eleganter Schmetterling“.

stampin up rahmenkarte5

Dieser Schmetterling stammt aus den „Thinlits Schmetterlinge“ und die kleinen Blüten aus den „Framelits Formen Pflanzen-Potpourri“.

Meine kleine Kollektion in Pink.

stampin up rahmenkarte6

So, nun soll es das von mir gewesen sein. Über die Blogliste kommt Ihr zu den anderen Teilnehmern. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern.

Viele Grüße

Karin

Hier die Liste der Teilnehmer:
1. Constanze Wirtz
2. Anja Luft
3. Lina Landmeyer
4. Karin Müller
5. Tanja Rath
6. Claudia Christensen
7. Anja Höft
8. Nadine Buhl
9. Cornelia Janssen
10. Daniela Ewald
11. Stefanie Lemke
12. Ute Angenvoort
13. Britta Zain
14. Nicole Kaufmann
15. Petra Meyer
16. Iris Magunia
17. Regine Semmelhaak
18. Nina Lommatzsch