Video-Anleitung Herbst-Traum-Endloskarte

Heute gibt es bei mir eine Herbst-Traum-Endloskarte mit Video-Anleitung. 🙂

Ich war total erstaunt, wie einfach diese Karten zu machen sind. Es werden nur 4 Farbkartonstreifen benötigt, die an 4 Stellen zusammengeklebt werden und schon ist diese geniale Faltkarte fertig.

Ich habe das schöne Designerpapier „Herbstimpressionen“ aus dem neuen Herbst/Winter-Katalog 2017 verwendet.

Hier geht es zum Video:

Ich habe dann noch ein wenig experimentiert mit der Größe der Karte und dem Designpapier und ich habe noch Varianten mit dem Designerpapier „Winterfreuden“ und „Metallic-Glanz“ erstellt.

Viel Spaß beim Nachbasteln. 🙂

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Kartentrio – von einfach bis aufwendig

Heute habe ich ein Kartentrio für Euch, dass wunderschön zeigt, wie unterschiedlich aufwendig man Karten gestalten kann.

  • Da haben wir zunächst einmal die einfache Variante
  • Dann eine etwas aufgepeppte Variante
  • Und dann die aufwendige Variante

So könnte man mit einem Design, Karten für verschiedene Anlässe entwerfen:

  • Die Einfache, wenn es mal schnell gehen soll
  • Die Aufgepeppte, zum Geburtstag
  • Die Aufwendige, zur Hochzeit oder zum Jubiläum

Ich habe für mein Trio wieder die „Dame mit Stil“ bemüht, mir Modell zu stehen. Ich hatte nämlich noch einige vorrätig, die ich mit dem Nachfülltinten-Stempelkissen in der „Baby Wipe Technique“ gestempelt hatte.

Man sieht ganz gut, das mit dem nahezu gleichen Karten-Aufbau unterschiedliche Ziele verfolgt werden können.

Dies ist die einfache Variante….

Dies ist die Aufgepeppte….

Und dies die Aufwendige

Warum ich mich dieses Themas angenommen habe?

Weil ich gemerkt habe, dass es mir unwahrscheinlich schwer fällt, „einfache“ Karten zu gestalten. Bei mir heißt es immer – extra aufwendig und „künstlerisch“ durchgestylt.

Mich hat die Frage beschäftigt, muss es immer aufwendig sein und wenn nicht, wie geht „keep it simple“?

Dabei gefallen mir die „weniger ist mehr“-Karten manchmal auch ausgesprochen gut.

Wenn sie richtig gut gemacht sind und schlicht und edel daher kommen.

Also bin ich mal hingegangen und habe versucht drei Varianten einer Karte zu gestalten.

Und wie soll es anders sein, ist mir natürlich erst die aufwendige Karte gelungen. Es ist mir einfach sehr schwer gefallen, etwas von meinem Kartenkonzept wegzulassen, um es einfacher zu gestalten.

Ich glaube, ich arbeite mal noch eine Weile daran, nicht immer alles so wuchtig, sondern auch mal locker und leicht zu nehmen. 🙂

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Eine niedliche Babykarte

Ich habe eine ganz süße Babykarte gestaltet für einen Kollegen, bei dem sich Nachwuchs eingestellt hat. 🙂

Ich habe dabei auf eine Idee von meiner Downline Gudrun zurückgegriffen, von der dieser Entwurf ursprünglich stammt. Gudrun hat aber keinen eigenen Blog, deshalb kann ich hier noch nicht verlinken.

Ich habe das Stempelset „Something for Baby“ und die Thinlits „Alles für’s Baby“ für diese Karte verwendet. Leider sind beide Sets nicht mehr im Katalog. Aber für solche Anlässe hole ich gern mal die „alten“ Sachen wieder hervor. 🙂

Das ganze habe ich mit dem aktuellen Designpapier „Nostalgischer Geburtstag“ kombiniert.

Ich habe auch die Kartenrückseite gestaltet. Das DSP, mit dem ich die Buchstaben ausgestanzt habe, ist ebenfalls „Nostalgischer Geburtstag“.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Aufstellkarten im Orient-Look

Der Mai steht ja ganz im Zeichen der Orient-Produktreihe. 🙂

Und so habe ich mich auch noch mal daran versucht . Ihr seht hier verschiedene Arten von Aufstellkarten, die ich mit dem Set gestaltet habe.

Ich glaube, es gab noch nie ein Set, mit dem es schier unendliche Möglichkeiten der Gestaltung von Karten und Verpackungen zu geben scheint.

Wenn Ihr Lust bekommen habt, Euch dieses Set ebenfalls zuzulegen, dann habt Ihr dazu bereits jetzt schon die Gelegenheit. Es gibt zwei Sparpakete – Schnupper- und Premium-Paket. Dazu findet Ihr in diesem Beitrag weitere Informationen. Teilt mir gern Eure Bestellwünsche per Mail mit.

Diese Aufstellkarte habe ich nach eine Idee von Alexandra Grape gearbeitet.

Dies ist die klassische Art einer Aufstellkarte…..

und dies ist eine Springkarte….

So, nun verabschiede ich mich für 2-3  arbeitsreiche Wochen. Ich möchte nämlich meine Wohnung umgestalten und mit meinen Bastelsachen in ein größeres Zimmer umziehen.

Das wird anstrengend, aber ich freue mich schon riesig auf das Ergebnis. Und was daraus geworden ist, zeige ich Euch hier ganz bestimmt.

Viele liebe Grüße

Eure Karin

Geburtstagskarten – Florale Fantasie

In Anlehnung an meine Amsterdam-Swaps und weil mir die Farb-Kombi Zartrosa und Anthrazitgrau so ausnehmend gut gefallen hat, habe ich noch weitere Karten mit den floralen Thinlits gestaltet.

Als Aufstellkarte, im Hochformat,  im Querformat….  Einfach schön anzusehen.

Nun widme ich mich aber auch mal wieder anderen Farben. 🙂

Zum Ende der Woche zeige ich Euch die neuen InColors und die Produktreihe: Orientpalast“.

Zum Orientpalast könnt Ihr bereits im Mai, also bereits vor Katatalog-Start,  zwei exlusive Produktpakete erwerben.

Dazu also Ende der Woche mehr…..

Viele liebe Grüße

Eure Karin